Aktive


Archiv

Junioren

29.06.19: F-Junioren - Saisonabschluss mit Übernachtung

Am 29. Juni 2019 fand für die Jungs der F1 und F2 als Saisonabschluss ein Mannschaftsausflug mit Übernachtung statt. Das Ziel war der Sporterlebnispark in Allmersbach, wo wir 4 Campinghütten gemietet hatten. 15 Kinder und die Trainer nahmen daran teil.
Bei tollem Wetter und heißen Temperaturen konnten die Jungs sich bei Fussball, Wasserbombenschlacht und vielen Spielen austoben und so das Mannschaftsgefühl stärken. Höhepunkt war neben einem Ausflug zur Dönerbude, am Abend das Lagerfeuer sowie die Übernachtung in den Hütten. Für viele Jungs war es das erste Mal, dass sie alleine auswärts übernachtet haben. Entsprechend lang wurde der Tag und kurz die Nacht.
Trotz wenig Schlaf waren die ersten am Morgen um 6:00 Uhr schon wieder am kicken. Nach dem Frühstück und dem Aufräumen wurden die Jungs von den Eltern abgeholt. Nach so einem Abenteuer etwas erschöpft aber glücklich, ging es für die Jungs nach Hause. Der ein oder andere hat dort erstmal den fehlenden Schlaf auf der Couch nachgeholt und dabei bestimmt noch von dem tollen Erlebnis geträumt.

Bericht: Thomas Martin

Zu den Bildern
27.04.19: D-Junioren - Toller Auftritt bei der FCV-Jahresfeier

Bei der FCV-Jahresfeier am Samstag, 27.04.19 zeigten unsere D-Junioren mit ihrem Trainer Deniz Cilleli einmal nicht auf dem Fußballfeld ihr Können, sondern auf ungewohntem Terrain, nämlich auf der Bühne der Dorfhalle in Steinbach. Sie trugen mit einer Videovorführung und einem musikalischen Auftritt zum Gelingen der Jahresfeier bei.
Die Videovorführung zeigte die D-Junioren beim Training und bei verschiedenen Spielen der laufenden Runde. Im Anschluss kam dann der große Auftritt auf der Bühne. Auf die Melodie von "Viva Colonia" war der Text für den FCV umgedichtet worden und beim Refrain " Viva Viktoria" sangen natürlich auch alle Gäste mit. Die vielen Probentermine anstatt des regulären Fußballtrainings hatten sich gelohnt und die Jungs durften ihren verdienten Applaus genießen. Außerdem gab es für die Spieler noch Pommes und Getränke als kleines Dankeschön.
Nun muss sich das Team aber wieder auf die laufende Punktspielrunde konzentrieren und die verbleibenden 4 Pflichtspiele in der Kreisstaffel 01 erfolgreich absolvieren. Außerdem stehen dann noch das 24. Int. Jugendturnier und weitere Turnierteilnahmen an. Als Saisonabschuss wird gerade ein Ausflug mit Übernachtung in der Jugendherberge Murrhardt und mit abwechslungsreichem Programm geplant.

Bericht: Martina Kobald

08.04.19: E-Junioren - Einlaufkids beim Heimspiel der SG Sonnenhof

Einen aufregenden Abend durften die E1- und E2-Junioren des FCV mit ihren Trainern und Spielereltern am Montag, den 08.04.19 erleben. Sie waren als Einlaufkids beim Drittliga-Heimspiel der SG Sonnenhof Großaspach gegen den TSV 1860 München im Einsatz.
Um 18 Uhr war Treffpunkt am Stadion, danach gings zum umziehen und anschließend wurden die Kinder auf ihren Platz beim Spielerausgang gebracht. Und schon ging´s los. Von der Platzmitte aus winkten alle Spieler den Zuschauern auf den Tribünen zu. Danach rannten sie über den Platz zurück und unter aufgeregtem Erzählen ging es wieder zum Umziehen. Danach ging es zu den Eltern, die auf der Tribüne warteten, wo wir das Spiel dann bis zum Schluss anschauten und das Siegtor der SGSG bejubeln konnten.
Das Einlaufen hatte jedem viel Spaß gemacht. An diesen tollen Abend wird sich jeder der Jungs noch lange erinnern können.

Bericht: Martina Kobald

Zu den Bildern
07.04.19: E2-Junioren - Neuer Trikotsatz

Unsere FCV E2-Junioren dürfen sich seit Herbst 2018 über einen neuen Trikotsatz des Sponsors "REWE Lienert OHG" freuen. Unsere E2-Junioren spielen dieses Frühjahr in der Kreisstaffel 10. Trainiert werden sie von Rebecca Butz und ihrem Vater Dieter Butz.
Herzlichen Dank an den Sponsor REWE Lienert OHG Backnang für die tolle Unterstützung.

Bericht: Martina Kobald

24.03.19: B-Junioren - Fehlstart ins neue Jahr

Nach dem 2. Spieltag in der Leistungsstaffel sind die B-Junioren noch ohne Punktegewinn. Wie sich nun zeigt war ein einziges Testspiel in der Vorbereitung zur Frühjahrsrunde zu wenig um entsprechend in den Spielrhythmus zu kommen.
Im Heimspiel gegen die SGM Haubersbronn-Miedelsbach-Weiler stand es schon in der 4. Minute, nach einem abgefälschten Ball, 0:1 gegen uns. Bis zur Halbzeit erhöhten die Gäste bis auf 0:4 und nach dem Seitenwechsel ging das Toreschießen der Gäste weiter. Von unserer total überforderten Mannschaft war wenig Gegenwehr zu erkennen. Am Ende stand es 0:9 und die SGM nahm hochverdient 3 Punkte mit.
Die nächste Aufgabe beim TSV Schwaikheim wurde nicht leichter. Auch weil wir mit nur 12 Spielern zum Auswärtsspiel fuhren. In den der 1. Halbzeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, doch wie so oft haben die Gegner den Ball bei uns im Tor untergebracht, während wir nur den vergebenen Möglichkeiten hinterher trauerten. So kassierten wir in den letzten 7 Minuten der ersten Halbzeit 3 Treffer und Leon musste verletzt aufgeben. Nach dem Seitenwechsel wurde der Torspieler des TSV nach einer Notbremse außerhalb des Strafraums vom Platz gestellt und kurze Zeit später verkürzten wir durch Paul auf 1:3 und schöpften wieder Hoffnung. Zwar versuchten wir weiter das Ergebnis zu korrigieren, waren aber nicht in der Lage den Ball im Tor zu versenken. In den letzten 3 Minuten erhöhte der TSV auf 1:5. Im Spiel zeigte die Mannschaft aber schon eine Leistungssteigerung gegenüber der 1. Partie, doch die Verletzungen und leichten Blessuren haben ein besseres Ergebnis verhindert.

Bericht: Jens Nickel

23.03.19: E1-Junioren - Sieg zum Auftakt in der Kreisstaffel

Mit einem klaren Sieg in Höhe von 5:1 konnten unsere E1-Junioren ihr erstes Spiel in der Kreisstaffel 07 beenden.
Unsere Mannschaft hatte das Spiel von Beginn an unter Kontrolle. Aber unser Gegner, der TSV Neustadt II, machte es unseren Jungs nicht leicht, denn sie kämpften um jeden Ball. Nach ungefähr zehn Minuten erzielte Luka unser erstes Tor. Der Jubel bei uns war groß und man sah wie sie jetzt befreiter spielten. Luka schoss in der ersten Halbzeit noch ein weiteres Tor, so dass wir mit einem Ergebnis von 2:0 in die Halbzeitpause gingen.
In der zweiten Hälfte des Spiels hatte unsere Abwehr zu Beginn mehrere Angriffe der Gegner abzuwehren. Dies gelang recht gut, da unsere Jungs bei diesem Spiel die Manndeckung in weiten Teilen des Spieles beachteten. Unsere beiden Stürmer hatten jedoch zunächst Mühe ihre Positionen zu finden. Oft standen sie zu dicht beieinander und konnten somit den Gegner nicht ausspielen. Luka konnte erneut den Torspieler ausspielen und erzielte das 3:0. Jetzt hatten sie auch wieder ihre Positionen gefunden und nach einem guten Zuspiel von Luka konnte Angel den Ball im gegnerischen Tor platzieren. Der Gegner gab nicht auf und kämpfte weiter. Dennoch konnte Luka einen weiteren Treffer im gegnerischen Tor platzieren. Zehn Minuten vor Schluss gelang es dem Gegner unsere Abwehr und unseren Torspieler doch noch auszuspielen und erzielte seinen Ehrentreffer zum Endergebnis von 5:1

Bericht: Rainer Pagel

10.03.19: F2-Junioren erleben gelungenes Hallenturnier in Plüderhausen

Unsere F2-Junioren (Jg. 2011) haben am 10. März am Hallenturnier des SV Plüderhausen teilgenommen. Das Teilnehmerfeld bestand insgesamt aus sieben Mannschaften, darunter u.a. SC Urbach, SF Lorch und SG Weinstadt. Da im Modus ‚Jeder gegen Jeden‘ gespielt wurde, standen für die Jungs sechs fordernde Spiele auf dem Spielplan. Trotz spielerischer Überlegenheit und einer Reihe sehr guter Chancen, wurde das erste Spiel gegen den SC Urbach knapp mit 1:0 verloren. Wie so oft im Fußball reichte dem Gegner eine einzige Chance, um das Spiel komplett auf den Kopf zu stellen.
Trotz schlechtem Start in das Turnier spielten unsere Jungs auch im zweiten Spiel gegen die SG Weinstadt wieder voll auf Angriff. Leider war wie bereits im Spiel zuvor das gegnerische Tor wie vernagelt und das Runde wollte einfach nicht in das Eckige. Wenige Sekunden vor dem Abpfiff fiel dann doch noch das erlösende 1:0. Nach diesem knappen, aber hochverdienten Sieg, folgten zwei weitere Siege, ein Unentschieden und wieder eine knappe Niederlage gegen den späteren Turniersieger. Bei der Endabrechnung landete unsere F2 damit auf einem guten dritten Platz. Mit etwas Glück und besserer Chancenverwertung wäre sogar noch ein besseres Ergebnis möglich gewesen. Am Ende stand jedoch bei allen Spielern, Betreuern und mitgereisten Eltern die Freude über schöne Spiele und einem gelungenen Nachmittag im Vordergrund.

Ergebnisse:
SC Urbach - FCV 1:0
FCV - SG Weinstadt 1:0
SV Plüderhausen II - FCV 0:5
FCV - SF Lorch 1:1
FCV - SV Plüderhausen I 0:1
SV Unterweissach - FCV 0:3

09.03.19: SG Sonnenhof Großaspach Sieger des stark besetzten 11.Süwag-Frühlings-Cups

Bereits zum 11. Mal fand der Süwag-Frühlings-Cup für E-Junioren beim FC Viktoria Backnang statt. Zwölf Mannschaften kickten, bei leider eher herbstlichen Wetterbedingungen, in zwei Gruppen á 6 Teams um die begehrten Pokale und Preise.
Nach einer interessanten Gruppenphase konnte sich der Vorjahressieger FSV Waiblingen als Gruppenerster mit 12 Punkten der Gruppe A für das 1. Halbfinale qualifizieren, die SG Sonnenhof Großaspach wurde mit ebenfalls 12 Punkten, aber schlechterem Torverhältnis Gruppenzweiter. In der Gruppe B gingen die Stuttgarter Kickers ungeschlagen als Gruppenerster ins 2. Halbfinale, Gruppenzweiter wurde der SV Unterweissach mit 12 Punkten.
Im 1.Halbfinale bezwang der stark spielenden SV Unterweissach den FSV Waiblingen im Neunmeterschießen mit 4:2 und qualifizierte sich damit fürs Endspiel. Im 2. Halbfinale kam es zu einem, von vielen Zuschauern als Finalbegegnung gesehenen Zusammentreffen, zu dem Kracherspiel des SV Stuttgarter Kickers gegen die SG Sonnenhof Großaspach. Nach einem spannenden Spiel konnte sich hier die SGSG mit 2:1 durchsetzen.
In einem packenden Finale gewann Die SG Sonnenhof Großaspach mit einen 1:0 gegen den SV Unterweissach und holte sich somit den Siegerpokal. Platz 2 ging an den SV Unterweissach vor dem FSV Waiblingen auf Platz 3. Der eigentliche Favorit, der SV Stuttgarter Kickers, belegte dieses Mal Platz 4.
Im Spiel um Platz 5 gewann die TSG Backnang I gegen den FC Union Heilbronn. Den siebten Platz erspielte sich der FV Ravensburg mit 6:0 gegen den FC Viktoria BK II die mit dem jüngeren Jahrgang am Start waren. Den neunten Platz sicherte sich der FC Viktoria BK I gegen die TSG BK II im Neunmeterschießen mit 2:1. Im Spiel um Platz 11 konnte sich der TSV Korntal gegen die Spvgg Kleinaspach-Allmersbach durchsetzen.
In der anschließenden Siegerehrung wurde den Teams von Platz 1 - 4 ein Pokal überreicht. Zudem bekamen jeder Spieler der zwölf Mannschaften Sachpreise, Urkunden und Medaillen. Als Dank gab es auch für die vier Schiedsrichter des Turniers einen kleinen Erinnerungspokal.

Bericht: FCV-Juniorenleitung

Zu den Bildern
06.01.19: Favoritensiege beim FCV

Backnang siegt bei der C-Jugend und Heilbronn bei der A-Jugend
Bei fünf Turnieren des FC Viktoria Backnang rollte in der Karl-Euerle-Halle der Ball. Dabei setzten sich die Favoriten durch. Die Gastgeber siegten bei der C-Jugend, während der FC Union Heilbronn bei der A-Jugend gewann. Bei den Turnieren der beiden F-Jugend-Jahrgänge sowie der Bambinis gab es keine Ergebnisse, der Spaß stand im Vordergrund.
Bei der C-Jugend gab es den Turniersieg für den Gastgeber. In der Gruppenphase mit je fünf Mannschaften setzten sich die beiden FCV-Teams durch. Zweiter der Gruppe A wurde der GSV Maichingen. Zweiter der Gruppe B wurde Germania Bietigheim. Im Halbfinale behaupteten sich der FCV I gegen Bietigheim mit 2:0 und der FCV II gegen Maichingen mit 2:1. Das Spiel um den dritten Platz gewann Maichingen sicher mit 5:0. Im Finale waren die beiden Mannschaften der Grünen mit ihrem Trainer Ümüt Karaca unter sich. Das erste Team nahm das Spiel letztendlich zu leicht, denn die zweite Vertretung behielt klar mit 6:1 die Oberhand. Die Spiele verliefen fair, denn es gab keine Zeitstrafe oder Rote Karte.
Bei der A-Jugend setzten sich erwartungsgemäß die beiden Teams des FC Union Heilbronn als Gruppensieger durch. Zweiter in der Gruppe A wurde mit ebenfalls neun Punkten der TSV Schwaikheim. Das Team des FC Viktoria Backnang vergab im letzten Spiel der Gruppenphase durch eine 1:8-Schlappe gegen den ASV Aichwald, sich fürs Halbfinale zu qualifizieren. Im ersten Halbfinalspiel führte Heilbronn II gegen den FC Winnenden mit 3:0. Beide Teams spielen nun härter. Schiedsrichter Uwe Österle unterbrach das Match. Nach Rücksprache mit der Turnierleitung und den Trainern wurde die Partie abgebrochen und beide Mannschaften disqualifiziert. Somit war das zweite Halbfinalspiel auch das Finale. Das gewann das erste Team des FC Union Heilbronn gegen den TSV Schwaikheim deutlich mit 4:1.

Zum Bericht in der BKZ
03.10.18: SG Sonnenhof Großaspach gewinnt 9. Federation Trophy

Bei ungewohnt nass-kühlem Herbstwetter fand die 9. Auflage dieses Feldturniers für B-Junioren (U16/17) am Mittwoch, den 3. Oktober 2018 auf der Karl-Euerle-Anlage in Backnang statt.
Wegen drei kurzfristigen Absagen am Vortag bzw. noch in der Nacht, musste der geplante Turniermodus mit zwei Gruppen á 5 Mannschaften auf einen Spielplan mit 7 Mannschaften im Modus „Jeder gegen Jeden“ umgestellt werden. Nach den ersten Spielen musste man dann die Spiele des FSV Waiblingen mit 0:3 werten, da dieser unentschuldigt nicht zum Turnier antrat. So konnte das Turnier letztendlich nur mit 6 Mannschaften durchgeführt werden. Für das gut besetzte Teilnehmerfeld und für den Ausrichter war das natürlich sehr ärgerlich und schade.
Im Laufe des rundum fairen Turniers sah man dann schon, wer an diesem Tag am Besten drauf war. Der Sieger SG Sonnenhof Großaspach kassierte während des gesamten Turniers kein einziges Gegentor. Die SGS konnte sich mit 16 Punkten den Sieg sichern, vor dem Zweitplatzierten Juniorteam Ditzingen mit 13 Punkten. Platz 3 belegte der SV Fellbach mit 12 Punkten vor der SGM BSB Juniorteam Berglen auf Platz 4 mit 9 Punkten, die Plätze 5 und 6 gingen an die TSG Backnang vor dem Gastgeber FC Viktoria BK.

Bericht: FCV-Juniorenleitung

Zu den Bildern
07.09.18: A-Junioren - Erfolg im ersten Testspiel

Das erste Testspiel in der Vorbereitung am 05.09.18 war von Beginn an mit vielen Fehlpässen und individuellen Fehlern beiderseits geprägt. Doch in der 39. Minute nutzte Altin Collaku die freigegebene Standardsituation und überraschte den gegnerischen Torwart und schoss das eins zu null. Nach der Halbzeitpause hatten wir durch ein wirkliches gutes Passspiel mehrere Möglichkeiten ein weiteres Tor zu machen. In der 56. Minute vollendete Altin Collaku den wirklich sehr guten Spielaufbau der Mannschaft im Tor der SGM. Dann merkte man wieder zum Ende des Spieles, dass die Luft draußen war und beide Mannschaften eher das Spiel im Mittelfeld suchten als zu den Toren. Durch anhaltende Nachlässigkeit schossen die Steinheimer den Anschlusstreffer zum Endstand von 2:1 für die Viktorianer.
Man merkt dass die Jungs dieses Jahr wirklich was reißen wollen und die geforderten Anweisungen des Trainers teils wirklich schon sehr gut umsetzten.
Die nächsten Testspiele sind am 08.09.18 um 17 Uhr zuhause gegen SV Unterweissach. Am 12.09.18 zuhause gegen ASV Aichwald um 19:30 Uhr und am 15.09.18 um 14 Uhr in Leutenbach. Das erste Pflichtspiel ist zuhause am 19.09.2018 die 1.Pokalrunde gegen SV Steinbach. Die Mannschaft würde sich über Zuschauer freuen.

Bericht: Marcel Pfleiderer

15.08.18: C-Junioren Rückblick Saison 2017/18

Die starke Qualirunde im Herbst 2017 haben wir als Tabellenzweiter abgeschlossen, das Team wurde dadurch im Frühjahr 2018 in die Kreisleistungsstaffel eingeteilt. Nach der wiederum sehr guten Runde in der Kreisleistungsstaffel schlossen wir als Jahrgangsjüngere diese mit Platz 4 ab. Diese Platzierung reichte um in der Saison 2018/19, nach Verzicht mehrerer Teams, in die Bezirksstaffel aufzusteigen. Hier hatten wir Glück, aber am Ende nicht unverdient. Verdient deshalb weil wir außer unseren Pflichtspielen das ganze Jahr über sehr viel gearbeitet und unternommen haben: An 15 Hallenturniere und 10 Feldturnieren teilgenommen, außerdem 20 Freundschaftsspiele gespielt. Als Saisonabschluss haben wir dann noch mit der ganzen Mannschaft ein Wochenende in einer Jugendherberge in Walldürn im Odenwald verbracht. Dort nahmen wir mit zwei Teams am Turnier der Eintracht 93 Walldürn teil und erreichten Platz 1 und 2. Ich denke wir haben den FC Viktoria bei allen Turnieren und Spielen gut vertreten und viel Lob bekommen.

Bericht: Ümüt Karaca

30.07.18: Rückblick 2017/18 - Vorschau 2018/19

Mit 9 Jugendteams starteten wir im Sept. 2017 in die Runde

Jede Jugend wurde mit einer eigenen Mannschaft gemeldet. Bei den C-Junioren spielten wir mit zwei Mannschaften, dem jüngeren (C2) und älteren (C1) Jahrgang. Am erfolgreichsten schlossen die D- u. C-Jugendlichen ab. Diese spielten eine gute Qualirunde und stiegen aufgrund ihrer Tabellenplätze in die Kreisleistungsstaffel auf. Unsere A-Junioren hatten zum Rundenbeginn mit Abgängen einiger Leistungsträger zu kämpfen. Nach einer eher schwachen Hinrunde steigerte sich das Team in der Rückrunde. Am Saisonende stand ein Mittelfeldplatz zu buche. Unsere B-Jugend ging sehr zuversichtlich in die Saison. Doch die Lustlosigkeit einiger Akteure während der Runde dezimierte den eh kleinen Spielerkader stark. Mit C-Jugendspielern wurde der Kader ergänzt um die Qualirunde beenden zu können. Die Jugendleitung entschied die komplette C1 im Frühjahr in die B-Jugendstaffel zu nehmen. Keine einfache Aufgabe für die Jungs, sie machten ihre Sache sehr gut, obwohl bis zu zwei Jahre jünger als die Gegner und wehrten sich nach Kräften. Unsere Kleinsten hatten wie immer sehr viel Spaß beim „kicken“ im FCV Dress. Mit viel Begeisterung wurde gespielt, auch wenn ein Spiel mal nicht gewonnen wurde. In dem Alter ist das Ergebnis zweitrangig.

Mit 8 Mannschaften und viel Spannung in die Saison 2018/19

Für uns Alle eine neue Herausforderung. Unsere A-Junioren sollte in der Lage sein, vorne mitzuspielen. Und für den Jahrgang 2000 heißt es durch gute Leistungen sich für die Herrenmannschaft zu empfehlen. Mit viel Optimismus geht unsere B-Jugend ins Rennen. Das Ziel: Über die Qualirunde in die Kreisleistungsstaffel und dort stark aufspielen. Unser Aushängeschild ist die C-Jugend. Hier steht der Klassenerhalt in der Bezirksstaffel an erster Stelle. Unsere D-Junioren sollen sich weiterentwickeln und den Sprung in die nächste höhere Staffel schaffen. Wir starten mit zwei E-Jugendmannschaften in die neue Runde. Beide Teams haben das Potenzial aus der Kreisstaffel aufzusteigen. Bei den Spieltagen der F-Jugend und den Bambinis ist wieder viel Spass und Begeisterung angesagt.

Bericht: Werner Liebentritt

20.07.18: Trainerausbildungen absolviert

Anfang Juli absolvierte unser A-Jugendspieler und stellvertretender Jugendsprecher, Jakob Schell, zusammen mit anderen Spielern und Schülern im Alter von 15 bis 18 Jahren aus dem Rems-Murr-Kreis eine einwöchige Ausbildung zum DFB-Junior-Coach an der Friedensschule in WN-Neustadt. In theoretischen und praktischen Lerneinheiten wurden die Grundlagen für das Kinder- und Jugendfußballtraining vermittelt. Ziel der Ausbildung ist es die Schüler dazu zu befähigen im Verein ein Jugendteam mitzubetreuen.
Auch unsere beiden dritten Jugendleiter Heiko Grimmer und Marcel Pfleiderer waren zu Beginn der Sommerferien nicht untätig und nahmen an dem einwöchigen Seminar Basisstufe SportAssistent des WLSB bzw. WSJ an der Landessportschule in Ruit teil. Sie erhielten ein Zertifikat und können die Jugendleiter-Card (Juleica) beantragen. Nach weiterführenden Seminaren ist es möglich die DOSB-Lizenz Jugendleiter oder Übungsleiter C Breitensport zu erwerben.

Bericht: Martina Kobald

13.07.18: FCV-Jugendspieler besuchen Firma RIVA

Der Freitag der 13. brachte den Junioren der Viktoria alles andere als Pech. Vielmehr durften sie im Zuge der Partnerschaft zwischen der in Backnang ansässigen Firma Riva und dem FC Viktoria Backnang nicht alltägliche Einblicke in die Firma im Industriegebiet Lerchenäcker erhalten.
Pünktlich um 15:30 Uhr wurde die Delegation der Viktoria von Riva-Pressesprecher Witold Buenger und Azubi Antonio Glasnovic in Empfang genommen.Auf Seiten der Fußballer waren unter anderem der Leiter des Spielbetriebs Junioren, Horst Liebentritt, die als Jugendleiter- und Trainer engagierten Heiko Grimmer und Marcel Pfleiderer, sowie der Leiter des Bereichs Presse und Öffentlichkeitsarbeit Clemens Stöver nebst den Jugendspielern vor Ort.
Nach einer kurzen Begrüßung vor Halle 1 ging es in Halle 2, wo eine kurzweile Präsentation auf den Nachwuchs des FCV wartete. Buenger stellte die Firma Riva mit all ihren Tätigkeiten vor und stellte die Entwicklung vom „Fachbüro für Planung“ hin zur weltweit tätigen GmbH dar. Bekannt geworden ist die Riva GmbH Engineering vor allem durch Projekte in Saudi-Arabien, unter dem Mitwirken beim Bau der weltweitgrößten Moschee in Mekka. Das aktuell größte Projekt in Deutschland ist der Grand Tower im Herzen Frankfurts. Auf die Präsentation folgte eine Führung durch Halle 2 und aktuelle Bauprojekte, wie Metallfassaden oder Falttore konnten aus nächster Nähe begutachtet werden. Die Jugendlichen Der Viktoria waren sichtlich beeindruckt.
Architektonische Sonderlösungen gehören mittlerweile genauso zum Repertoire der Firma wie das Gebiet der Energiespeicherung. An dieser Stelle kam Azubi Glasnovic ins Spiel, der nach der Führung anschaulich ein von den Azubis durchgeführtes Projekt präsentierte: Ältere E-Autos wurden mühsam auf Vordermann gebracht um dann an der größten Elektroauto-Rallye der Welt, der Wave Trophy in der Schweiz teilzunehmen.
Abgerundet wurde das gelungene Event mit einem lockeren Get-together in den Räumlichkeiten der Firma Riva. Mit Speis und Trank bestens versorgt konnten die Nachwuchskicker Fragen stellen und in Dialog mit den beiden Mitarbeitern der Firma Riva treten.

Zum Bericht in der BKZ
12.06.18: Ungarische Talente setzen sich durch [BKZ]

C-Jugend des Nyíregyháza Spartacus FC und Sandhausens D-Jugend siegen beim FCV-Jugendturnier

Beim internationalen Jugendturnier des FC Viktoria Backnang setzten sich die Fußballtalente des ungarischen Vereins Nyíregyháza Spartacus FC bei der C-Jugend und der Zweitliga-Nachwuchs des SV Sandhausen bei der D-Jugend durch. Gespielt wurde auf der Karl-Euerle-Sportanlage sowohl im Stadion als auch auf dem Kunstrasen. Organisatorin Martina Kobald sprach von einem Turnier, das „gut und reibungslos verlaufen sei“.
Bei der C-Jugend behaupteten sich in der Gruppe A die Würzburger Kickers vor dem späteren Turniersieger aus Ungarn. Auch der TV Oeffingen durfte als zweitbester Gruppendritter an der Zwischenrunde teilnehmen. Für die Jugend der Gastgeber blieb lediglich Gruppenplatz vier. Der kurzfristig eingesprungene SV Sillenbuch sicherte sich in der Gruppe B in beeindruckender Manier Platz eins vor dem FC Radolfzell und dem SSV Jahn Regensburg. In der dritten Gruppe behauptete sich der österreichische Gast FC Wacker Innsbruck vor dem TSV 1860 München. Die TSG Backnang verabschiedete sich bereits in der Vorrunde. Die in zwei Gruppen gespielte Zwischenrunde bot Spannung. So hatte etwas überraschend Radolfzell die Nase vorn und sicherte sich somit einen Platz im Finale. Es folgte Würzburg, das um Platz drei spielen durfte. In der anderen Zwischenrundengruppe behauptete sich Nyíregyháza Spartacus FC vor Regensburg. Den dritten Rang sicherten sich im bayerischen Duell die Würzburger Kickers mit einem 1:0 gegen Regensburg. In einem packenden Finale siegte der Nyíregyháza Spartacus FC durch die Treffer von Zoltán Vasvári und Tibor Szabó gegen Radolfzell mit 2:0.
Beim D-Jugend-Turnier musste der Bundesliga-Nachwuchs von Eintracht Frankfurt unter den Augen des Sportdirektors von RB Leipzig, dem Backnanger Ralf Rangnick, früh geschlagen geben. Auch die Stuttgarter Kickers verabschiedeten sich früh aus dem Turnier. Besser machten es da die anderen Mannschaften aus der Region. Sowohl die SG Sonnenhof Großaspach als auch die TSG Backnang erreichten die Zwischenrunde. Einzig der Nachwuchs des FCV erwies sich als guter Gastgeber und ließ den anderen Mannschaften den Vortritt. In einer packenden Zwischenrunde setzte sich in Gruppe eins der SV Sandhausen durch und erreichte damit das Finale. Es folgte die TSG Backnang, die um Platz drei spielen durfte. In der zweiten Zwischenrundengruppe behielt der spielerisch starke FSV Frankfurt vor dem SSV Reutlingen die Oberhand. In einem engen Spiel um Platz drei gewann der Nachwuchs aus Reutlingen gegen die TSG Backnang mit 1:0. Einen Krimi gab es im Finale zwischen Frankfurt und Sandhausen. Nachdem die reguläre Spielzeit torlos blieb, gelang keinem Team auch in der fünfminütigen Verlängerung ein Treffer. Somit musste das Strafstoßschießen herhalten. Dort behielten Sandhausens Fabrice Müller und Faik Hajrizi die Nerven und verwandelten sicher, während für die Frankfurter nur Kapitän Minwoo Leon Park traf.

Bericht: Clemens Stöver/BKZ

17.05.18: Kurz vor der WM sind die Talente dran [BKZ]

FC Viktoria Backnang veranstaltet vom 8. bis 10. Juni zum 23. Mal sein erneut stark besetztes Internationales Jugendturnier

Fürs 23. Internationale Jugendturnier ist es dem FC Viktoria Backnang erneut gelungen, namhafte Teams auf die Karl- Euerle-Anlage zu lotsen. Unter anderem schicken diverse Erst-, Zweit- und Drittligisten ihre Fußballtalente in die Murr-Metropole, um am 9. und 10. Juni um die Siegerpokale bei den C- und D-Junioren zu kämpfen. Offiziell eröffnet wird das Turnier bereits am Freitag, 8. Juni.

Eine knappe Woche bevor in Russland die Weltmeisterschaft beginnt, zeigt in Backnang der Nachwuchs sein Können. Ob einige Stars von morgen mit von der Partie sind, wird sich zwar erst in einigen Jahren herausstellen, doch ungeachtet dessen ist attraktiver Jugendfußball garantiert.
Den Anfang machen am Samstag, 9. Juni, die C-Junioren. Dort wird sich die SG Sonnenhof Großaspach strecken müssen, um ihren Vorjahressieg zu wiederholen, denn der Titelverteidiger bekommt es mit schlagkräftiger Konkurrenz zu tun. Insbesondere aus Bayern: Von dort machen sich die Talente des Zweitligisten SSV Jahn Regensburg, des Drittligisten Würzburger Kickers, des bis dahin vielleicht wieder in die Dritte Liga aufgestiegenen Traditionsvereins 1860 München und des Regionalligisten Wacker Burghausen auf den Weg ins Schwabenland. Zudem tummeln sich Klubs wie Rot-Weiß Essen oder der FSV Frankfurt im Teilnehmerfeld. Fürs internationale Flair sorgen in der U14 die Ungarn vom Nyíregyháza Spartacus FC sowie die Österreicher aus Simmering und von Wacker Innsbruck. Weitere Lokalmatadore neben Großaspach und der Mannschaft des Veranstalters sind die TSG Backnang und der FSV Waiblingen.
Am Sonntag, 10. Juni, sind die D-Junioren im Einsatz. Hier wird sich der Titelverteidiger sicherlich nicht erneut durchsetzen, denn der SSV Ulm ist nicht dabei. Dagegen können die Stuttgarter Kickers versuchen, den dritten Platz aus dem Vorjahr noch zu verbessern. Ob sie dabei wieder auf die Unterstützung von Kevin Kurányi setzen können, bleibt abzuwarten. 2017 hatte der frühere VfB-Profi und Nationalspieler den Weg in die Karl-Euerle-Anlage gefunden, um die Blauen anzufeuern. Die SG Sonnenhof wird auch in der jüngeren Altersklasse versuchen, ein Wort im Kampf um den Sieg mitzureden. Das gilt mit Sicherheit erst recht für Eintracht Frankfurt, denn die Hessen sind in diesem Jahr der einzige Verein aus dem deutschen Oberhaus, der in Backnang aktiv ist. Zumindest dann, wenn man den in Radolfzell angesiedelten Perspektivkader des SC Freiburg nicht einrechnet. Mit Sandhausen ist außerdem ein Zweitligist vertreten, mit dem FSV Frankfurt der Lokalrivale der Eintracht und mit dem SSV Reutlingen ein Dauergast beim Viktoria-Turnier. In der U12 sind zwei ausländische Teams am Start: Wacker Innsbruck und Nyíregyháza Spartacus. Im wie bei den C-Junioren insgesamt 15 Starter zählenden Feld ist im Moment noch ein Platz frei, weil der FC St. Pauli wegen eines Verbandspokalspiels kurzfristig absagen musste und nun noch nach Ersatz gesucht wird.
Bevor auf der Maubacher Höhe an den beiden Turniertagen jeweils ab 10 Uhr der Ball rollt, steigt am Freitag, 8. Juni, ab 18 Uhr die offizielle Eröffnungsfeier. Ein Bestandteil ist die Show von Philipp Stehle, dem mehrmaligen Deutschen Meister im Sport-Stacking, wobei es sich um einen Geschicklichkeitssport handelt. Zudem ist die TSG Backnang mit einer Rope-Skipping-Gruppe dabei. An den Turniertagen gibt’s kostenloses Torwandschießen sowie eine Tombola. Der Eintritt ist frei.

Zum Bericht auf BKZ online
12.05.18: 3. Backnanger Kindersportmesse - FCV war mit dabei!

Bei schönstem Frühsommerwetter fand am Sonntag, den 6. Mai 2018 auf der Karl-Euerle-Sportanlage sowie der Karl-Euerle-Halle und Stadthalle die 3. Backnanger Kindersportmesse statt. Sie wurde von Backnager Vereinen und der Stadt BK organisiert und bot Kindern und Familien die Möglichkeit die verschiedenen Sportangebote in Backnang kennenzulernen und auszuprobieren.
Die Jugendabteilung des FC Viktoria Backnang bot mit einer Mitmachaktion auf dem Kunstrasenplatz Schnupperfußball für große und kleinere Kinder an. Den Anfang machte ein Trainingsparcours mit Slalomlauf durch Stangen, Springen über Hürden und mehr. Anschließend ging es weiter zum „Torwandschießen“ bei dem Treffsicherheit und Glück gefragt war. Danach gab es dann auch den begehrten Stempel auf der Laufkarte, mit der man an einer Verlosung teilnehmen konnte. Am Ende der Messe gab es tolle Preise zu gewinnen.
Zudem bot der FCV an einem Infostand allerlei Wissenswerte über die Jugendabteilung und ihre Aktivitäten. Das Angebot des FCV wurde gut besucht und die Kinder konnten viel Spaß am Fußball erleben. Danke an alle Helfer beim Parcours, Torwand und Infostand, die alle tatkräftig an dieser Veranstaltung mitgewirkt und zum guten Gelingen beigetragen haben.
Außerdem war der FCV-Förderverein wieder in für die gute Bewirtung während dieser Veranstaltung zuständig. Besonders begehrt waren die leckeren Obstbecher und das Eis, aber auch vor dem Grill, an dem es die FCV-Stadionrote gab, bildete sich eine lange Schlange. Auch hier einen herzlichen Dank an alle Helfer.

Bericht: Martina Kobald

28.04.18: A-Junioren - Gute Leistung nur mit einem Punkt belohnt

Am Samstag 28.04.18 empfing der FCV die Gäste aus Welzheim. Der FCV bestimmte durch ein konsequentes Stellungsspiel das Spiel. Nach mehreren Möglichkeiten, schoss dann Altin Collaku das eins zu null durch einen perfekten Freistoß in das Tor der Welzheimer. So ging der FCV verdient in Führung.
Kurz nach Anpfiff der 2. Halbzeit glich Welzheim durch einen individuellen Fehler zum 1:1 aus. Doch der FCV bestimmte das Spiel und übte stehts Druck auf das gegnerische Tor aus. So dass Altin Collaku, wieder durch einen Standard die 2:1 Führung erzielte. Doch leider machte sich die Mannschaft, durch teils unnötige Fouls in Strafraumnähe das Leben schwer. Dadurch bekam Welzheim kurz vor Abpfiff einen Freistoß, der durch einen unglücklichen Kopfball zum Ausgleich und Endstand von 2:2 führte. Somit stand fest, dass sich der FCV in dem Spiel selbst geschlagen hat.
Spieltag 19 findet am 05.05.18 um 16.45 Uhr bei den Nachbarn der SGM TSV Oberbrüden/TSV Lippoldsweiler-Auenwald statt. Nächstes Heimspiel ist dann am 12.05.18 um 16 Uhr gegen den TV Stetten i. R.
Kader: Lukas, Leonard, Jakob, Mika, Altin, Ahmad, Zymer, Mohammed, Bassam, Mesut, Gökhan, Imad, Marko, Marcel

Bericht: Marcel Pfleiderer

21.04.18: E-Junioren - Zwei Spieler bei der VR-Talentiade-Sichtung

Am Sichtungstraining des Jahrgangs 2007 bei der VR-Talentiade in Höfen-Baach nahmen auch 2 Spieler vom FCV teil. Insgesamt waren vormittags ca. 60 Kinder, welche im 1. Halbjahr 2007 geboren sind, anwesend. Nachmittags waren dann die Spieler die im 2. Halbjahr geboren sind an der Reihe. Das Ganze dauerte jeweils ca. 2, 5 Stunden.
Zunächst wurden die Spieler in Gruppen mit jeweils 5 Kindern eingeteilt. Dann folgten Übungen, die das Passspiel betrafen. Nach diesen Übungen folgten Spiele mit 5 gegen 5 im Kleinfeld. Zum Abschuss des Sichtungstrainings bekam jeder Teilnehmer eine Urkunde und ein Sachgeschenk. Im Vergleich zu den anderen Spielern konnten unsere Jungs gut mithalten. Sowohl bei den Einzelübungen wie auch in den Spielen waren die anderen Spieler nicht entscheidend besser. Das Zusammenspiel müssen wir noch etwas mehr üben, damit das auch besser klappt.
Eine erfreuliche Nachricht gab es eine Woche später, als einer unserer beiden Teilnehmer an der Talentiade, eine Einladung zu einer Nachsichtung für Mittwoch, 09.05.18 auf dem Etzwiesensportplatz bekam. Wir wünschen ihm dafür viel Erfolg!

Bericht: Rainer Pagel & Martina Kobald

24.03.18: F1-Junioren - Einlaufkids bei der SG Sonnenhof

Einen einmaligen Nachmittag durften die F1-Junioren des FC Viktoria mit Trainerin Rebecca Butz und Trainer Dieter Butz am Samstag, den 24.03.18 erleben. Sie waren Einlaufkids beim Drittliga-Heimspiel der SG Sonnenhof Großaspach gegen den Halleschen FC.
Nach dem Umziehen wurden die Kinder auf ihren Platz beim Spielerausgang gebracht. Und schon ging´s los. Von der Platzmitte aus winkten alle Spieler den Zuschauern auf den Tribünen zu. Danach rannten sie über den Platz zurück und unter aufgeregtem Erzählen ging es wieder zum Umziehen. Danach ging es zu den Eltern, die auf der Tribüne warteten, wo wir das Spiel dann bis zum Schluss anschauten, das leider 0:3 ausging.
Das Einlaufen hatte jedem viel Spaß gemacht. Davor waren alle richtig aufgeregt. An diesen Nachmittag wird sich jeder der Jungs noch lange erinnern. Es war ein rundum schöner Mittag.

Bericht: Dieter Butz & Martina Kobald

24.03.18: A-Junioren - Testspiel im Schatten der Mercedes-Benz-Arena

Nach dem schlechten Spiel gegen Hohenacker war klar, wir fangen von Null an. Die Jungs spielten gegen den VfL Stuttgart wie ausgewechselt auf dem Platz direkt neben dem Neckarstadion heute Mercedes-Benz-Arena. Doch trotz gutem Spiel gingen wir mit einem null zu zwei Rückstand in die Halbzeitpause.
Doch die Jungs zeigten endlich mal den Willen nach einem Rückstand, ALS TEAM, den Ausgleich zu machen oder gar zu gewinnen. Somit ging das Spiel, nach einer starken 2. Halbzeit seitens der Viktoria, gerecht zwei zu zwei Unentschieden aus.
Das nächste Punktspiel findet zuhause statt, am Samstag, 14.04.18 um 16 Uhr gegen den VfL Waiblingen.
Kader: Lukas, Leonard, Jakob, Mika, Altin, Ahmad, Ömer, Bassam, Marko, Gökhan, Dimi, Imad, Niclas, Mehmet, Mohammed

Bericht: Marcel Pfleiderer

17.03.18: A-Junioren - Auftaktniederlage gegen Neustadt-Hohenacker

Das Spiel war in den ersten Minuten auf Augenhöhe es ging hin und her. In der 13.Minute ging der FCV durch Jakob Schell eins zu null in Führung. Doch die vergangenen Spiele zeigten, dass wir nach der eins zu null Führung oft zu schnell nachlassen und uns zu sicher fühlen. Das nutzte auch die SGM gnadenlos aus und ging mit einem eins zu drei in die Halbzeit.
Man merkte den Jungs an, dass es mit elf Mann keine einfache 2.Halbzeit werden würde. Wir gingen mit dem Ziel keine Gegentore mehr zu bekommen in die 2. Hälfte und konnten es auch gut halten. Leider wurde durch ein paar fragwürdige Entscheidungen seitens des Schiedsrichters unser Zweikampfverhalten immer schwächer, da man nicht wusste ob man gleich verwarnt oder vom Platz verwiesen wird. Das alles ist aber keine Ausrede dafür, dass manche Jungs ihren Frust über die letzten Spiele freien Lauf gelassen haben. Am Ende ging das Spiel eins zu sechs verloren.
Kader: Lukas, Bassam, Alexi, Jakob, Marko, Mika, Dimi, Mehmet, Muhamed, Leonardo, Imad

Bericht: Marcel Pfleiderer

14.03.18: Vorjahresgewinner wieder ganz vorne [BKZ]

FSV Waiblingen siegt beim FCV-Turnier

Zwölf Teams kickten beim Turnier der E-Jugend-Fußballer beim FC Viktoria Backnang um den Süwag-Frühlings-Cup. Titelverteidiger FSV Waiblingen stand wieder ganz vorne. Im Finale wurden die Stuttgarter Kickers mit 1:0 besiegt. Dritter wurde Zrinski Waiblingen, das im kleinen Finale die SG Sonnenhof Großaspach mit 2:0 bezwang. Das Spiel um Platz fünf gewann der letztjährige Zweite Neckarsulmer Sport-Union mit 2:0 gegen die kurzfristig eingesprungene TSG Backnang. Den siebten Platz sicherte sich die Spvgg Kleinaspach/Allmersbach mit einem 4:0 gegen den SSV Steinach-Reichenbach. Neunter der TV Oeffingen mit einem 4:0 gegen die SG Weinstadt. In der Partie um Rang elf unterlagen die Gastgeber mit 1:5 gegen den SV Unterweissach. Geehrt wurden Marlon Kohler (Stuttgarter Kickers) als bester Spieler und Marin Maljur (FSV Waiblingen) als bester Torhüter.

Zum Bericht auf BKZ online
21.02.18: Neue Jugendleitung und Jugendsprecher gewählt

Bei der jährlichen Jugendvollversammlung am 21.02.2018 standen turnusgemäß, alle 2 Jahre, auch die Wahlen der Jugendleitung und der Jugendsprecher an.
Nach der Satzungsänderung im März 2017 wird der Kandidat für das neue Vorstandsamt „Ressortleiter Spielbetrieb Junioren“ auf Vorschlag der Jugendvollversammlung von der Mitgliederversammlung gewählt. Der bisherige Jugendleiter Marvin Schygulla kandidierte nicht für dieses Amt, das er seit Januar kommissarisch leitete, da er andere Aufgaben im Verein übernimmt. Ohne Gegenstimmen erhielt Horst Liebentritt das Vertrauen der Jugendspieler und -mitarbeiter. In der Mitgliederversammlung am 23.03.18 wurde Horst dann als Ressortleiter Spielbetrieb Junioren zusammen mit den anderen Vorstandsmitgliedern gewählt (Bericht folgt).
Die bisherige stellv. Jugendleiterin Martina Kobald wurde erneut in ihrem Amt bestätigt. Max Müller stellte sich aus beruflichen Gründen nicht mehr als stellv. Jugendleiter zur Verfügung. In das neu entstandene Amt des 3. Jugendleiters wurden Heiko Grimmer und Marcel Pfleiderer gemeinsam gewählt.
Als Jugendsprecher wurde von den anwesenden Jugendspielern Muhamed Haziri mit den meisten Stimmen gewählt. Er ist Spieler bei den B-Junioren. Marko Aleksic und Jakob Schell wurden als stellv. Jugendsprecher ohne Gegenstimmen gewählt, beide sind Spieler bei den A-Junioren.
Der neu gewählten Jugendleitung viel Spaß und Erfolg in ihrem Amt.

12.02.18: A-Junioren - Testspiel beim SV Unterweissach (Bezirksklasse)

Unsere Jungs waren wild entschlossen zu gewinnen. In der 1. Halbzeit haben unsere Jungs sehr gut mitgespielt und sich ihre Möglichkeiten super erspielt. In der 32. Minute gingen wir dann in Führung. Diesmal haben wir die Führung halten können. Aber durch einen individuellen Fehler schoss der SVU kurz vor der Halbzeit dann noch den Ausgleichstreffer.
In der 2.Halbzeit hat der SVU umgestellt und sehr schnellen Kombinationsfußball gespielt. Dadurch wurde das sowieso schon sehr schnelle Spiel noch schneller. Dadurch merkte man den konditionellen Unterschied zur Bezirksklassemannschaft aus Unterweissach. Die Konzentration ließ nach und wir bekamen innerhalb 10 Minuten 4 Tore. Doch in den letzten 30 Minuten gaben unsere Jungs nochmal Alles und belohnten sich nochmal mit 2 Toren. Somit ging das Spiel 6:3 verloren.
Das Trainerteam sah aber, dass die Jungs im Gegensatz zur Vorrunde eine Mannschaft ist, die alles gegeben hat auch nach den 4 Gegentoren in der zweiten Halbzeit. Und dass sie eine Mannschaft ist, die zusammengehalten hat!. Das stimmt uns sehr positiv für die Punktrunde.
Kader: Lukas, Alexandros, Jakob, Imad, Altin, Ahmad, Bassam, Marko, Niclas, Mesut, Gökhan, Mehmet, Dimitrios

Bericht: Marcel Pfleiderer

11.02.18: 1. Platz beim AMG-Cup in Affalterbach für unsere C-Junioren

Endlich hat es geklappt mit dem Turniersieg, nachdem wir fünfmal im Halbfinale unglücklich ausgeschieden sind. Diesmal sollte es beim AMG-Cup in Affalterbach am Sonntag, 11.02.18 nicht so sein.
In den drei Gruppenspielen zeigten wir ein sehr gute Leistung. Gegen die Spvgg Kleinaspach gewannen wir mit 5:2, gegen den Gastgeber SGM SV Poppenweiler/TSV Affalterbach 1 mit 1:1 und gegen SGM Markgröningen-Riexingen 2:1und erreichten so als Gruppensieger das Finale.
Hier trafen wir auf unseren Stadtkonkurrenten, die TSG Backnang. Nach einem super Spiel unserer Mannschaft, bei dem wir nur auf ein Tor spielten und 3 Pfostenschüssen hatten, blieb es nach regulärer Spielzeit leider 0:0. So musste durch Neunmeterschießen entschieden werden, bei dem wir uns mit 3:1 durchsetzen konnten.
Die Vorbereitung auf die im März beginnenden Punktspiele verlief in der vergangenen Woche sehr erfolgreich. Das Vorbereitungspiel gegen den TSV Leutenbach am Mittwoch 07.02.18 konnten wir deutlich mit 11:2 für uns entscheiden. Das Testspiel am Samstag 10.02. gegen Haubersbronn-Miedelsbach gewannen wir 3:0. Nach dem Turniersieg in Affalterbach sind Trainer Ümüt Karaca und seine Mannschaft für die kommenden Spiele super motiviert.
Bericht: Ümüt Karaca

1. Platz beim AMG-Cup in Affalterbach für unsere C-Junioren

03.02.18: A-Junioren - Niederlage im Testspiel

Nach Änderungen im Team, welche die Verhaltensregeln und die Zuverlässigkeit anging, ist unser Kader von 19 auf 16 Spieler zurückgegangen. Doch die Mannschaft zeigte im Testspiel gerade am Anfang was in ihnen steckt und ging verdient mit eins zu null in Führung. Doch wie so oft in der Hinrunde haben wir auch diesmal nach dem eins zu null das schnelle Gegentor bekommen. Wegen Abstimmungsfehlern und Unkonzentriertheit fingen wir vor der Halbzeitpause noch 2 Tore ein.
In der 2.Halbzeit zeigte die Mannschaft aber wieder eine deutliche Besserung und scheiterte leider oft am Torspieler von Steinbach, der einen guten Tag erwischt hatte. Die Mannschaft hätte sich in der 2. Halbzeit den Ausgleich sehr verdient gehabt.
Das Trainerteam hat aber eine Mannschaft gesehen die wirklich die Ansätze gezeigt hat, dass sie eine erfolgreiche Rückrunde bestreiten kann und wird.
Kader: Lukas, Leonard, Niclas, Ahmad, Imad, Jakob, Mika, Dimitrios, Gökhan, Mehmet, Bassam, Marko, Altin, Leonardo

Bericht: Marcel Pfleiderer

28.01.18: FC Union Heilbronn gewinnt verlustpunktfrei das spannende A-Junioren Hallenturnier

Im Finale wurde das Juniorteam S&O aus Sulzbach & Oppenweiler, der Titelverteidiger und Gewinner der beiden letzten Jahre, mit 5:0 vom Platz gefegt.

Mit zwei Gruppen á vier Mannschaften wurde das Turnier eröffnet. In der Gruppe A beherrschten die Unterländer klar das Geschehen, und zogen mit drei Siegen ins Halbfinale ein. Nur beim 2:1-Sieg gegen den zweiten Halbfinalisten dieser Gruppe, der Spielgemeinschaft aus Hohenacker und Neustadt, wurde es knapp. Für das Team SGM ABI, eine Spielgemeinschaft aus Abstatt, Beilstein u. Ilsfeld und den Hausherren kam in dieser Gruppe das vorzeitige Aus, obwohl sich die Jungs vom FCV im ersten Spiel gegen den Gruppenzweiten Hohenacker/Neustadt beim 3:3 achtbar aus der Affäre zogen. Das entscheidende Spiel gegen ABI wurde dagegen verloren. SGM ABI beendete als Dritter und Viktoria als Vierter die Gruppenphase.
In die Gruppe B mit dem Juniorteam S&O ebenfalls ein dominierendes Team. Mit drei Siegen stand die Mannschaft sicher im Halbfinale. Zweiter in Gruppe B der SV Unterweissach. Auf die Niederlage gegen das Juniorteam folgten zwei Siege gegen SG Weinstadt und SV Steinbach. Die Mannschaft vom Weissacher Tal ebenfalls im Halbfinale. Für den Dritten SG Weinstadt (3 Punkte) und den Backnanger Vorstädtern (0 Punkte) war nach der Gruppenphase Schluss.
Knapp ging es in beiden Halbfinalspielen zu. Zuerst traf Heilbronn auf den SVU. Die Heilbronner gewannen knapp mit 2:1 und standen im Finale. Unterweissach blieb das Spiel um Platz drei. Schwer zu kämpfen hatte auch das Juniorteam gegen die SGM Hohenacker/Neustadt im zweiten Halbfinalspiel. Nach zwischenzeitlichen 2:2 setzte sich Sulzbach/Oppenweiler am Ende mit 4:2 durch.
Im kleinen Finale war bei der Spielgemeinschaft aus Hohenacker und Neustadt die Luft raus. Die Jungs vom SVU setzten sich glatt mit 4:1 durch und wurden Dritter. Der vierte Platz ging an die SGM.
Das Finale dann auch eine eindeutige Angelegenheit für die Union. Heilbronn gewann verdient das FCV A-Jugendturnier und nahm den Siegerpokal mit ins Unterland. Zu Freude der Zuschauer. Insgesamt fielen 81 Tore in 16 Spielen. Wobei bei den Finalisten mehr als die Hälfte der Tore auf deren Konto ging.
Dagegen Pech für einen Akteur der Siegermannschaft. Ein Spieler von FC Union Heilbronn verletzte sich ohne Einwirkung eines Gegenspielers so schwer, dass er in die Klinik eingeliefert werden musste. Die Jugendabteilung des FC Viktoria Backnang wünscht dem Spieler rasche und vollkommene Genesung, um mit seinem Team so schnell als möglich wieder Siege feiern zu können.
Bericht: Werner Liebentritt

13.01.18: F1-Junioren gewinnen das Hallenturnier in Unterweissach

Beim Hallenturnier des SV Unterweissach am 13.01.18 hat es bei den F1-Junioren endlich mit dem ersten Turniersieg geklappt.
Das Turnier wurde mit 2 x 4 Teams gespielt. In der Vorrunde waren die Gruppengegner Spvgg Kleinaspach/Allmersbach, SV Unterweissach und SV Allmersbach. Hier konnte sich der FCV fürs Halbfinale qualifizieren.
Nach einer super Leistung während des ganzen Turniers hatten konnten wir das Finale mit 2:0 gegen SV Allmersbach für uns entscheiden.

F1 gewinnt das Hallenturnier in Unterweissach

20.11.17: F1-Junioren holen 3. Platz beim Hallenturnier in Schmiden

Die F1- Jungs erreichten beim starkbesetzten Turnier in Schmiden einen hervorragenden 3 Platz.
Im Halbfinale verloren sie leider unglücklich gegen den FSV Waiblingen mit 1:0.
Das Team mit Trainerin Rebecca Butz und Trainer Dieter Butz freuten sich über ihre Pokale.

F1 beim Hallenturnier in Schmiden


Archiv

Verein

16.07.18: Oft im Hintergrund, jetzt im Mittelpunkt [BKZ]

Beim 2. Backnanger Tag des Ehrenamtes zeichnet OB Frank Nopper 14 Engagierte mit dem „Backnanger Stadtturm“ aus

In Vereinen und Organisationen gibt es in der Regel zwei Sorten von Mitarbeitern: Diejenigen, die in der ersten Reihe und damit regelmäßig im Rampenlicht stehen. Und dann gibt es noch die Schaffer im Hintergrund, die viel leisten, aber selten auffallen. Speziell für die zweite Sorte ist die Auszeichnung „Backnanger Stadtturm“ gedacht, die OB Frank Nopper am Samstag 14 ehrenamtlich Engagierten verliehen hat.
Ob in der Musik, im Sport oder im sozialen Bereich: Ohne Ehrenamtliche wäre vieles in unserer Gesellschaft nicht möglich. Das will die Stadt Backnang würdigen und hat deshalb vor zwei Jahren den „Tag des Ehrenamtes“ ins Leben gerufen, der alle zwei Jahre stattfindet. Bei der Feierstunde im Technikforum, die vom Liederkranz Backnang und dem Gesangverein Harmonie Waldrems-Heiningen musikalisch umrahmt wurde, zeichneten Oberbürgermeister Nopper und die Mitglieder des Gemeinderates am Samstag die folgenden 14 Ehrenamtlichen mit der Ehrennadel „Backnanger Stadtturm“ aus:
[...]
Martina Kobald: In der Männerdomäne Fußball hat sie beim FC Viktoria Backnang ihren festen Platz. Seit 14 Jahren engagiert sie sich in der Jugendleitung der Grün-Weißen und ist in dieser Funktion laut Nopper „Mädchen für alles“. Ob Bewirtung, Trikotkauf oder Sponsorensuche – überall mischt Martina Kobald mit und bringt es so auf rund zwei Stunden ehrenamtlichen Einsatz pro Tag.

Zum Bericht auf BKZ online
19. und 20.05.18: HAS-Ausflug nach Höfen a.d. Enz

Erstmals wurde vom FCV-Vorstand ein zweitägiger Ausflug für Hauptausschussmitglieder und enge Mitarbeiter, sowie deren Partner organisiert So kam eine Gruppe von 21 Personen zusammen, die sich am Samstag, den 19.05.18, in die Nähe von Pforzheim nach Höfen an der Enz aufmachte.
Nach der Ankunft im Hotel Ochsen machten wir uns bei bestem Wanderwetter zu einer ca. 7-stündigen Wanderung (inkl. Pausen) durch den schönen Schwarzwald auf. Unterwegs hatte unser Organisator Nobbe Hermann ein Vesper organisiert. Sein Rucksack und der von Karle "Grabowski" waren mit allerlei Leckereien gefüllt, die schnell verputzt waren. Über Waldwege mit schönen Ausblicken ging es zur Eyachmühle. Wer uns Viktorianer kennt weiß, dass natürlich auch dort das heimische Bier verkostet werden musste. An einem idyllischen Bach entlang wanderten wir weiter zur "Waldhexe", einer kleinen Gaststätte mit Biergarten. Auch dort bekamen unsere zum Teil schon müden Beine die Gelegenheit sich auszuruhen. Nach ein paar Erfrischungsgetränken und einer Currywurst oder einem Wurstsalat nahmen wir die letzte Wanderetappe des Tages in Angriff.
Nach der Rückkehr ins Hotel blieb kurz Zeit zum Duschen, ehe das Abendessen rief. Danach ließen wir den erlebnisreichen Tag in geselliger Runde ausklingen. Der Spielverlauf des Pokalendspieles FC Bayern – Eintracht Frankfurt sorgte noch für einen unterhaltsamen Abend.
Leider war uns das Wetter am Sonntag nicht so freundlich gesonnen. Nach einer kurzen Beratung nach dem Frühstück beschlossen wir, die hoteleigene Kegelbahn zu nutzen, bevor wir dann zum abschließenden gemeinsamen Mittagessen fuhren.
Wir waren uns alle einig, dass sich solch ein Ausflug wiederholen sollte, dann aber für alle Vereinsmitglieder und Freunde unseres FC Viktoria Backnang!

Bericht: Dieter Baier

Zu den Bildern
01.05.18: FCV-Maiwanderung

Bei der diesjährigen FCV-Maiwanderung machten sich neun Viktorianer nach einem kurzen Frühschoppen im Vereinsheim mit der S-Bahn um 9:41 Uhr nach Waiblingen auf. Von dort ging es auf einer ca. zweistündigen Wanderung an der Rems entlang nach Weinstadt. Es war zwar kühl, aber trocken und so ließ es sich an einem sonnigen Plätzchen gut aushalten. Auf der Rückfahrt machten wir in Maubach halt, um uns nochmals zu stärken, bevor es zu Fuß zurück ins Vereinsheim ging. In geselliger Runde fand dann dort der Abschluss statt.

Bericht: Dieter Baier

25.01.17: Jahresfeier des FC Viktoria

Die Jahresfeier des FC Viktoria Backnang am vergangenen Samstag, 21. Januar 2017, war wieder ein voller Erfolg. Der kommissarische 1. Vorsitzende Horst Liebentritt begrüßte die Gäste in der Stadthalle und blickte auf das vergangene Jahr des FC Viktoria zurück. Im Anschluss ergriff der 1. Bürgermeister der Stadt Backnang Michael Balzer das Wort. Moderator Heiko Grimmer führte charmant durch das folgende Programm. Die Tanzgruppe „Dance and More“ des SV Steinbach zeigte einen Auftritt nach dem Motto „Klassik trifft Moderne“ in barocken Kostümen. Auf den Balletttanz der aktiven Spieler des FCV folgte eine amüsante Büttenrede des „Masseurs“ Detlev Reichert vom Backnanger Karnevals-Club. Den Abschluss bildeten erneut die Aktiven, die zeigten, dass auch das Haarewaschen sexy sein kann. Im weiteren Verlauf des Abends sorgten die Tanz- und Partyband „Nightlife“ sowie DJ Sven für eine ausgelassene Stimmung und brachten die Tanzbeine in Bewegung. Ein rundum gelungener Abend im Kreise der „FCV-Familie“.

Bericht: Max Kobald

23.12.16: Aktive Kooperation gewürdigt [BKZ]

Sportkreis übergibt Preis an die Schickhardt-Realschule, die mit zwei Vereinen zusammenarbeitet

Im Rahmen eines Fußballturniers der Schickhardt-Realschule Backnang gab es die Preisverleihung Kooperation Schule – Verein. Der Sportkreis Rems-Murr sowie das Staatliche Schulamt Backnang verfügen über eine Koordinierungsstelle, die durch Silke Olbrich und Sibylle Lentini besetzt ist. Sportkreis-Präsident Erich Hägele schrieb einen Wettbewerb aus. Dieser soll den Vereinen und den Schulen die Möglichkeit geben, ihre Kooperationen vorzustellen.
So nahm Corinna Bäuerle im Jahr 2014 mit zwei Fußball-Mannschaften der Schickhardt-Realschule am Projekt „Mit Spaß und Spiel gegen Drogen und Gewalt – einer Präventionsmaßnahme des VfB Stuttgart und der Polizei Baden-Württemberg“ teil. Seit dem Jahr 2015 bestehen Kooperationsvereinbarungen im Bereich Fußball mit dem SV Steinbach und dem FC Viktoria Backnang. Die Fußball-AG findet dienstags und donnerstags statt. Gestartet wurde mit sechs Kindern. Inzwischen nehmen meistens 20 bis 25 Schüler daran teil.
Im September 2015 beteiligte sich die Schule zum ersten Mal am Höfleswetzturnier in Stuttgart mit zwei Mannschaften. Aus der Fußball-AG heraus entstand 2016 die Teilnahme am DFB-Doppelpass. Auch hier sind der SV Steinbach sowie der FC Viktoria Backnang die Kooperationsvereine. Im Februar 2016 trug die Schickhardt-Realschule mit beiden Vereinen ein Hallen-Schulfußball-Turnier für den Rems-Murr-Kreis aus. 214 Schüler kamen nach Backnang. Im Juli 2016 fand auf dem Sportplatz der Schickhardt-Realschule wiederum mit den Kooperationsvereinen die Abnahme des DFB-Schulfußball-Abzeichens statt. Alle Schüler erhielten eine Auszeichnung. Das Ziel von Bäuerle und den Kooperationsvereinen ist es, bei Jugend trainiert für Olympia mit der Schickhardt-Realschule teilzunehmen. Durch dieses außerunterrichtliche Sportangebot haben Schüler, die noch keine Erfahrung in dieser Sportart haben, die Möglichkeit, sich auszuprobieren. Dies dient zur Stärkung der Sozialkompetenz und Förderung von präventiven Maßnahmen. Aus diesem Grund erhielt Bäuerle den Preis von 500 Euro für die Projekte an der Schickhardt-Realschule. Ebenfalls wurde Martina Kobald vom FC Viktoria Backnang die offizielle Kooperationsvereinbarung mit der Schickhardt-Realschule für das Schuljahr 2016/2017 überreicht.

Zum Bericht auf BKZ online
30.11.16: 40 Kinder beim Fußball-Integrationstag in Backnang [BKZ]

Fast 40 Teilnehmer gab es gestern beim Fußball-Integrationstag für Flüchtlingskinder sowie Schüler der Gemeinschaftsschule in der Taus in Backnang. Sie absolvierten in der Sporthalle Katharinenplaisir ein gemeinsames Training. Anschließend stand ein Turnier auf dem Programm. Bei der abschließenden Feedback-Runde gab es nur positive Stimmen. Das freute Initiator Jochen Bauer (jb fairplay), der zusammen mit der Gemeinschaftsschule in der Taus, der Stadt Backnang und dem FC Viktoria Backnang das Projekt organisiert hat. Autogramme und gemeinsame Fotos verteilte Oguzhan Biyik, Kapitän des Verbandsligisten TSG Backnang. Das Projekt soll mit einem wöchentlichen Training in der Taus-Schule fortgesetzt werden.

Zum Bericht auf BKZ online
19.11.16: Ein Ehrenamt als Fulltime-Job [BKZ]

Serie Schaffer im Verein: Martina Kobald ist in der Viktoria-Jugend vielseitig engagiert – Auch Mann und Sohn für den FCV tätig

Mit Trainingsplänen und Infozetteln, die sie für den Coach ihres Sohnes am PC abtippte und in eine optisch ansprechende Form brachte, fing um die Jahrtausendwende alles an. Heute ist Martina Kobald das „Mädchen für alles“ im Nachwuchsbereich des FC Viktoria Backnang. Würde sie die Stunden notieren, wäre es wohl fast ein Fulltime-Job. Gut, dass auch ihr Mann Reinhard und Filius Max weite Teile ihrer Freizeit für den Verein opfern.
Wenig sprach dafür, dass die Jagd nach dem runden Leder einmal den Familienalltag bestimmen würde. „Ich hatte weder mit dem Verein noch mit Fußball viel am Hut“, erinnert sich Martina Kobald. Ihr reichte es, bei Welt- und Europameisterschaften am Ball zu sein. Die Leidenschaft ihres Mannes war eher die Musik – nicht umsonst ist Reinhard Kobald unter dem Spitznamen „Chap“ als Inhaber des Clubs Backnang bekannt und legt in der kultigen Rockdisco oft auch selbst auf.
Als Sohn Max dann kicken wollte und in der E-Jugend der Viktoria begann, waren die Fahrdienste der Mutter gefordert. Plötzlich stand sie an den Sportplätzen in der Region und es hätte Martina Kobalds Naturell widersprochen, einfach nur zuzuschauen. Das spürte der Trainer und es gelang ihm, die eine oder andere Aufgabe auf sie abzuwälzen. Sie gestaltete Infozettel für die anderen Eltern und Trainingspläne für die Kinder. „Ich habe damals einen Computerkurs belegt und konnte das Erlernte in die Praxis umsetzen“, blickt die 56-Jährige auf die Anfänge zurück.
Ihr Organisationstalent blieb den Verantwortlichen in der Jugendabteilung des Backnanger Landesligisten nicht verborgen, die sie verstärkt an Bord holten. Als der damalige Jugendleiter Ende 2003 aufhörte, „habe ich weitere Aufgaben übernommen, wir mussten den Spielbetrieb aufrechterhalten“. Kobald hielt Kontakt zu den Staffelleitern, im März 2004 wurde sie zur Stellvertreterin des neuen Jugendleiters Miguel Ballesteros gewählt. Auch unter Frank Schwalbe blieb sie gerne dieNummer zwei, an vorderste Front zog es sie auch nach dessen Wegzug nicht. Von Juli 2010 bis Februar 2014 gab es keinen Jugendleiter, nach außen unbemerkt. „Ich habe erledigt, was angefallen ist“, stellt Kobald lapidar fest und verweist auf die Unterstützung durch viele Mitarbeiter im Alltagsgeschäft und bei der Organisation des Internationalen Jugendturniers. Hinter der Weigerung, selbst zu kandidieren, steckte Kalkül: „Ich dachte, so lange ich Stellvertreterin bleibe, ist der Druck größer, einen Jugendleiter zu finden.“
Falsch gedacht. Nach beinahe vier Jahren ließ sich Martina Kobald doch wählen. Es passt zu ihr, dass sie mit Marvin Schygulla und Max Müller zwei junge Stellvertreter so gut einlernte, dass es im Februar 2016 schon wieder zum Stabwechsel kam. Nun steht Schygulla an der Spitze, Müller und Kobald an seiner Seite. Weniger Zeit investiert die erfahrene Funktionärin deshalb nicht. Das „Mädchen für alles“ werde sie genannt, erzählt die Backnangerin – das umfasst die Verteilung der Trainingszeiten, die Trainersuche, den Terminplan, die Spielverlegungen, die Beschaffung der Ausrüstung und den Kontakt zur Stadt. Sie wäscht die Trikots der A-, B- und C-Junioren und plant die Bewirtung bei den Jugend-Heimspielen, um am Ende „meistens selbst“ hinter der Vereinsheimthekezu stehen. Beinahe beiläufig erwähnt die Bezirkssiegerin 2010 des DFB-Ehrenamtspreises, dass „nebenher“ die verschiedenen Jugendturniere zu organisieren sind.
„Ich wollte die Stunden mal aufschreiben, habe es dann aber doch lieber gelassen“, sagt Kobald schmunzelnd. Sieben am Samstag, „manchmal Thekendienst am Sonntag“, etwa drei Stunden pro Wochentag zu Hause am PC, dazu fast tägliche Fahrten ins Klubhaus – das geht Richtung Fulltime-Job. Umso wichtiger ist, auch zu wissen, was nicht zu den eigenen Stärken gehört: „Das Sportliche überlasse ich Werner Liebentritt und Marvin Schygulla.“
Wer so viel Zeit in eine Sache investiert, braucht das Verständnis des Partners. Besser noch, wenn der ähnlich tickt. Reinhard Kobald war schon länger DJ beim Eröffnungsabend des großen Jugendturniers, so richtig infiziert mit dem Ehrenamtsvirus ist der 64-Jährige seit 2014, als er Stadionsprecher wurde. Seit einigen Monaten ist er auch noch als Ressortleiter für die FCV- Finanzen zuständig, erstellt also beispielsweise den Haushaltsplan, teilt die Platzkassierer ein oder dreht selbst eine Runde. „Der Zeitaufwand ist größer als gedacht“, verrät Martina Kobald und weist lachend auf ein Problem hin: „Wir müssen schauen, wie wir das zu Hause am PC regeln.“
Der Platz am Schreibtisch wäre noch umkämpfter, wenn der 26-jährige Sohn als Wirtschaftsinformatik-Student unter der Woche nicht in Karlsruhe wäre. Auch Max Kobald hat das Ehrenamt für sich entdeckt, ist seit 2012 Spielleiter des Kreisliga-A-2-Teams des FC Viktoria und seit einem Jahr als Webmaster für die Homepage verantwortlich. Dreimal Kobald in einem Verein, aber für alle gilt, was die Mutter mit Nachdruck betont: „Ohne das Team drumherum geht überhaupt nichts.“

Mit der Serie stellen wir Ehrenamtliche in Vereinen und Verbänden vor, ohne die im Sport wenig gehen würde. Auch solche, die das schon viele Jahre tun, obwohl sie offiziell kein Amt bekleiden. Gerne dürfen sich auch Vereine melden, um uns auf fleißige Schaffer aufmerksam zu machen.

Zum Bericht auf BKZ online
05.11.16: Schiedsrichter haben Prüfungen abgelegt [BKZ]

14 Fußball-Schiedsrichterneulinge haben die Prüfung abgelegt. Ein Neuling wird für Waiblingen und einer für Heilbronn pfeifen. Somit hat die Gruppe Backnang folgende neue Referees: Simon Bareiß (SV Kaisersbach), Finn Dieterich (FV Sulzbach), Thilo Fritz (SK Fichtenberg), Daniel Funk, Marvin Jung, Felix Kübler (alle SG Oppenweiler/Strümpfelbach), Eren Kazan (FC Viktoria Backnang), Tobias Kraus (SV Allmersbach), Zeljko Letica (SG Sonnenhof Großaspach), Finn Sprau, Firat Tablacioglu (beide TSG Backnang) und Felix Müller (FC Oberrot).

Zum Bericht auf BKZ online
30.11.15: Schaffer und rührige Vereine gewürdigt [BKZ]

Der Ehrenamtsabend des Fußballbezirks Rems-Murr hat Tradition. Bereits zum zwölften Mal fand die Veranstaltung statt. In Winnenden wurden verdienstvolle Schaffer und rührige Vereine für ihren unermüdlichen Einsatz gewürdigt.

Die Ehrenamtlichen standen im Mittelpunkt bei der Veranstaltung im Auditorium der Firma Kärcher. Der erste Rang beim Vereinsehrenamtspreis ging an den SV Steinbach. „Die Bewerbungsmappe war sehr dick“, berichtete Michael Hurler, Vizepräsident des Württembergischen Fußballverbandes (WFV). Und die hatte Vereinsehrenamtsbeauftragter Ralf Ulmer für den SVS, der 96 Jahre alt ist sowie 640 Mitglieder, 13 Mannschaften und 15 aktive Schiedsrichter hat, erstellt. Hurler schob nach: „Der Verein hat einen familiären Charakter. Jedes Weiterbildungsangebot, das ein Mitglied machen möchte, wird vom Verein finanziert.“ Als Lohn gab es für die Steinbacher 1000 Euro und Ausrüstungsgegenstände.
Zweiter wurde der VfR Murrhardt, der laut Hurler „eine tolle Mischung von erfahrenen und jungen Personen hat sowie sich besonders im Frauen- und Mädchenfußball engagiert“. VfR-Vorsitzender Jürgen Feil nahm einen Hotel-Gutschein für ein Wochenende für 18 Personen entgegen. Platz drei ging an den SV Fellbach. Dafür erhielt der stellvertretende Abteilungsleiter Jochen Pflüger 500 Euro.
Auch der DFB-Ehrenamtspreis ging an ein Mitglied des SV Steinbach. Diesen bekam Barbara Ulmer, die seit Jahren das Vereinsheim in Eigenregie führt. Sie ist dort fast täglich anzutreffen. Außerdem ist Ulmer seit 1995 die stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins. Als „Fußballheld des Jahres“ wurde Alexander Wrana von der Spvgg Rommelshausen geehrt. Der Jugendtrainer hat das Ziel, sich besonders auf den Teamgeist der Mannschaft zu fokussieren.
Der Zeremonie ging mit dem DFB-Ehrenamtspreis der DFB-Uhren und Urkunden weiter. Die bekamen Petra Buchholz, Sylvia Kraus (beide TSV Schwaikheim), Eva-Maria Baier, Michael Hartl, Marco Trautwein, Wolfgang Kurz (alle FC Viktoria Backnang), Marillo Sampalo Ribeiro (Großer Alexander Backnang) und Harry Wallenta (FSV Weiler zum Stein). Die WFV-Ehrennadel in Silber gab es für Ulrich Ebert und Silber für Jürgen Wolf (beide TSV Schmiden). Die goldene Sportkreis-Ehrennadel nahm Hans Deininger (Spvgg Unterrot) entgegen. Über Silber freute sich Michael Selig (SV Steinbach). Offiziell verabschiedet wurden Volker Frank (langjähriger Staffelleiter und Bezirksspielleiter) und Heinz Bardua (29 Jahre Staffelleiter). Beide erhielten Urkunden und Gutscheine. Bardua bekam zusätzlich die WFV-Verdienstmedaille in Gold. Aus gesundheitlichen Gründen fehlte bei der Verabschiedung Herbert Schmidt (elf Jahre Bezirksjugendleiter).
Vor den Ehrungen gingen Politiker und Sportfunktionäre auf die Bedeutung des Ehrenamtes ein. Grünen-Landtagsabgeordneter Willi Halder sagte: „Die Ehrenamtlichen werden mit dieser Veranstaltung ins Rampenlicht gerückt.“ WFV-Vizepräsident Michael Hurler hob heraus: „Das Ehrenamt kann nur mit viel Idealismus funktionieren.“ Winnendens Oberbürgermeister Hartmut Holzwarth bediente sich einer Botschaft von Lehrer und Hirnforscher Frieder Beck aus Weissach im Tal: „Wer sich bewegt, ist in Schule und Beruf erfolgreicher.“
Der CDU-Landtagsabgeordnete Matthias Pröfrock würdigte: „Das Ehrenamt bedarf vielen Einsatzes.“ Der FDP-Landtagsabgeordnete Ulrich Goll wies darauf hin: „In der jetzigen Zeit ist wichtig, dass wir eine bärenstarke Ehrenamtsstruktur haben.“ Sportkreis-Präsident und Bezirks-Ehrenamtsbeauftragter Erich Hägele ging noch weiter: „Zahlreiche Flüchtlinge brauchen unsere Aufmerksamkeit.“ Seiner Meinung nach sind dabei besonders die Sportvereine gefordert.